Bücher ← Zurück

First Lady der Pop-Kultur

Bild: Ueslei Marcelino / Reuters

Der Abschied von der ersten schwarzen Frau im Weissen Haus wird für die USA schmerzlich sein: Michelle Obama war glamourös, direkt, in jeder Lage stilsicher und flösste selbst ihren Gegnern Respekt ein.

Wenn Barack Obama am 20. Januar dem Weissen Haus den Rücken kehrt, wird die Nation nicht zuletzt um den Verlust ihrer derzeit beliebtesten Persönlichkeit trauern – um die Frau, die als First Lady nicht nur in der Modewelt zu einer Art Star avancierte. Michelle Obamas Popularität hat in den acht Jahren Amtszeit ihres Gatten alle seine Umfragetiefs ohne Anfechtung überstanden.

Wäre sie gegen Donald Trump angetreten, so konnte man letztens häufig hören, wäre die Wahl anders ausgefallen. In den Erhebungen vor dem Countdown zum Wahlentscheid hat die First Lady an Beliebtheit jedenfalls alle geschlagen: Donald Trump, Hillary Clinton, Bernie Sanders – und ihren eigenen Mann selbstredend auch. «Michelle Obama’s Turn», titelte die «New York Times» in ihrer letzten Wochenendausgabe. […]

weiterlesen auf nzz.ch